Aktuelles

05/2018

Jana Fischer

HebammenWissen macht’s möglich,

... dass Kolleginnen immer wieder in den Austausch treten, es keinen Stillstand gibt.«

Hebammenwissen: Geschichte – Gegenwart – Zukunft

Altes Hebammenwissen wird über viele Generationen weitergegeben und neues hinzugefügt.
Akademisierung, Forschung, Hebammenwissenschaft – Schlagwörter der Gegenwart und Zukunft : Hebammenkunst und Hebammenhandwerk verweisen auf Tradition und Geschichte. Wo sonst als bei einem großen Kongress lässt sich das verbindend darstellen?

Zur großen Themenvielfalt der originären Hebammenarbeit kommt der Blick über den Tellerrand, über Ländergrenzen, die Vernetzung mit der Arbeit der European Midwives Association (EMA) und der International Confederation of Midwives (ICM).
Gefordert sind Hebammen zunehmend in der interdisziplinären Zusammenarbeit und der Berufspolitik. Ein weites Feld, ganz ähnlich unserem Betreuungsbogen. Alle Bereiche müssen berücksichtigt werden, auch dafür braucht es Hebammenwissen und engagierte Kolleginnen.

Immaterielles Kulturerbe: Auszeichnung verpflichtet
Wie wichtig das Bewahren von jahrhundertealtem Wissen der Hebammen ist, beweist die Aufnahme in die UNESCO-Liste des nationalen Immateriellen Weltkulturerbes und die Nominierung für die internationale UNESCO-Liste des Immateriellen Kulturerbes durch das Expertenkomitee der Deutschen UNESCO-Kommission. Auch dieser Auszeichnung entsprechend sollten wir uns verpflichtet fühlen, den Berufsstand weiter zu stärken und voranzubringen. Nutzen wir die Möglichkeit dazu im Mai 2019 in Bremen.

Inspiration und Mitgestaltung
Lassen wir uns inspirieren von Tradition und altem Hebammenwissen, verfolgen wir neugierig die neuesten Forschungsergebnisse der Kolleginnen an den Hochschulen, tauschen wir uns über Gepflogenheiten und Standards bei europäischen Nachbarn und im internationalen Kontext aus. Diskutieren wir mit politischen Vertretern über gute Arbeitsbedingungen für Hebammen in den Kliniken und im freiberuflichen Bereich, die Notwendigkeit der Überführung der Hebammenausbildung an die Hochschule und die zentrale Aufgabe der flächendeckenden und wohnortnahen Versorgung mit Hebammenhilfe.

Was liegt Ihnen besonders am Herzen, was brennt Ihnen unter den Nägeln? Beteiligen Sie sich, gestalten Sie mit. Gibt es Ideen und Beispiele, die diskutiert werden sollten, die unbedingt verbreitet werden müssen, die zum Nachmachen empfohlen sind?
Dann her damit! Melden Sie sich gern, wir finden ein geeignetes Format zur Präsentation auf dem Hebammenkongress in Bremen.

Jana Fischer | Projektleitung Hebammenkongress, fischer@hebammenverband.de

Unter dem Motto:

»HebammenWissen macht’s möglich« lädt der DHV vom 27. bis 29. Mai 2019 zum 15. Hebammenkongress nach Bremen ein. Zur Einstimmung auf den Kongress haben wir verschiedene Personen nach ihren Gedanken zum Thema Hebammenwissen befragt. Die Hebammenforum-Redaktion