Aktuelles

09/2018

Anke Wiemer

HebammenWissen macht’s möglich

… weil Wissen Veränderungen ermöglicht«

voranschreitet und alles leichter und sicherer machen soll?
Vielleicht erstellen in Zukunft endlich Hebammen Kriterien für eine interventionsfreie beziehungsweise arme Geburtshilfe, einfach weil sie wissenschaftlicher ausgebildet sein werden. Wann muss Hebamme nichts tun, kann einfach nur Begleitfrau der Gebärenden sein, statt immer dem Lehransatz zu folgen: in welchem Fall die Hebamme was tun muss?
Da sind neue Chancen! Viele Hebammen sollten darum ebenfalls den Vorkongress mit neuen Erkenntnissen aus der Hebammenwissenschaft besuchen.

Neben der Berufs- und Lebenserfahrung verändert der Weg des ewigen Lernens nicht nur unsere Arbeitsweise, sondern mitunter auch unsere berufliche Haltung, ja gar die eigene Persönlichkeit. Das bleibt auch deshalb nicht aus, weil sich die Gesellschaft und die von uns betreuten Frauen verändern, ebenso wie die Rahmenbedingungen in der Geburtshilfe neben der Medizinwissenschaft . Zum Glück, sonst würde ich noch heute programmierte Geburten betreuen, und jede Erstgebärende bekäme noch immer prophylaktisch eine Episiotomie. Schauen Sie unter diesem Gedanken einmal zurück, ob Sie selbst noch immer dieselbe Hebamme wie zu Beginn Ihres Berufslebens sind, oder ob Wissensaneignung und anwendung auch bei Ihnen zu verschiedenen Veränderungen geführt haben. Freuen wir uns alle zusammen auf spannende Vorträge aus der Berufspolitik und zu allen Tätigkeitsbereichen, von Alt und Jung, von WeHen und Hebammen sowie Ärztinnen und Ärzten, aus der Uni und dem Kreißsaal, verbunden in der praktischen Forschung, damit wir Veränderungen im Hebammenalltag wissend mittragen oder mit ermöglichen können.

Anke Wiemer | geschäftsführende Hebamme bei QUAG und Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat des Hebammenforums

Unter dem Motto:

»HebammenWissen macht’s möglich« lädt der DHV vom 27. bis 29. Mai 2019 zum 15. Hebammenkongress nach Bremen ein. Zur Einstimmung auf den Kongress haben wir verschiedene Personen nach ihren Gedanken zum Thema Hebammenwissen befragt. Die Hebammenforum-Redaktion