Call for Practice

Mit dem Call for Practice laden wir Hebammen aus der Praxis, Hebammenwissenschaftler*innen und Akteur*innen dazu ein, den 18. Deutschen Hebammenkongress durch ihre Beiträge zur Praxis im Hebammenberuf mitzugestalten.

Seminare
Wir planen die Präsentation der Themen des Call for Practice in Form von Seminaren. Dabei wird den Kolleg*inne ein Thema der Wahl praxisnah vermittelt. Die Dauer eines Seminars kann zwischen 60 und 120 Minuten liegen.

Rahmen
Alle Veranstaltungen finden in großen Sälen statt, d.h. die Präsentation des Themas muss dem gerecht werden. Eine Begrenzung in der Zahl der Teilnehmer*innen ist nicht vorgesehen.

 

Bewerbung
Der Call for Practice startet am 03. Mai 2024. Bis zum 16. Juni 2024 können Sie Ihren Seminar-Abstract mit einem Thema aus der Praxis der Geburtshilfe einreichen.

Auswahlverfahren
Die eingereichten Beiträge werden durch die Programmverantwortlichen und den Programmbeirat inhaltlich bewertet. Unter Berücksichtigung der zeitlichen und räumlichen Möglichkeiten des Veranstaltungsortes werden Empfehlungen für ein vielfältiges Programm zusammengestellt.

Entscheidung
Die Entscheidung über die Annahme oder Ablehnung der Beiträge erfolgt bis Mitte Juli.