Thematischer Call for Abstracts

English version below

Eingeladen sind alle praktizierenden Hebammen, Heb­ammen­wissen­schaftler*innen und fachverwandte
Berufsgruppen den 17. Deutschen Hebammenkongress mit einem eigenen Beitrag
mitzugestalten.

Das Motto des 17. Hebammenkongress lautet „Begegnung, Bildung, Bündnisse – wir alle in Berlin“.

Wählen Sie eines unserer fünf Handlungsfelder aus und reichen Ihren Abstract ein.

Anschließend werden die eingereichten Beiträge durch die Programmverantwortlichen des Handlungfelds inhaltlich bewertet und zu einem vielfältigen Programm kuratiert.

Bitte informieren Sie sich über die möglichen Formate und Methoden. Wir möchten interaktive Methoden der Präsentation während des Kongresses aktiv unterstützen, kontaktieren Sie dazu die Kongressverantwortliche Ulrike v. Haldenwang.

Studierende und Nachwuchs-Forscher*innen können ihre Abstracts im Forschungsforum einreichen. Wir suchen Ergebnisse aus  Bachelor-, Master- und Diplom- oder Promotionsarbeiten.

Deadline: Der Call for Abstracts läuft bis 15. November 2022

  • Die Praxis rund um den Hebammenberuf
  • Welche Arbeitsfelder müssen wir weiter vertiefen? Welche Themen sind neu und müssen mit Wissen gefüllt werden?
  • Der gesamte Betreuungsbogen
  • Theorie und Praxis zum beruflichen Handeln der Hebamme

Programmverantwortung: Verena Bohr, Ulrike von Haldenwang, Ursula Jahn-Zöhrens, Andrea Winter

Weitere Informationen, Beschreibung des Handlungsfelds und formale Vorgaben: Hebammenarbeit in der Praxis (PDF)

  • Berührungen zu gesellschaftlichen relevanten Themen, z.B. Feminismus
  • Berufliche Verortung des Hebammenberufs in der Gesellschaft
  • Berufspolitisches Handeln des DHV in die Gesellschaft

Programmverantwortung: Dorothee Eisenhardt, Ulrike Geppert-Orthofer, Ulrike von Haldenwang, Reena Suri

Weitere Informationen, Beschreibung des Handlungsfelds und formale Vorgaben: Gesellschaft (PDF)

  • Arbeit des DHV im internationalen Kontext
  • Die Möglichkeit des Lernens aus dem beruflichen Alltag der Kolleg*innen anderer Länder
  • Frauengesundheit international

Programmverantwortung: Ulrike von Haldenwang, Ute Lange, Judith Otter, Andrea Winter

Weitere Informationen, Beschreibung des Handlungsfelds und formale Vorgaben: Internationale Hebammenarbeit (PDF)

  • Zusammenarbeit mit den Adressat*innen unserer Arbeit
  • Begegnung mit anderen Akteur*innen rund um die Geburtshilfe
  • Lernen aus den beruflichen Logiken der anderen Fachkräfte
  • Austausch mit Selbsthilfeorganisationen und Beratungsstellen

Programmverantwortung: Lea Beckmann, Ulrike von Haldenwang, Iris Schumacher

Weitere Informationen, Beschreibung des Handlungsfelds und formale Vorgaben: Interprofessionalität (PDF)

  • Blick auf die erwartbaren Veränderungen
  • Möglichkeiten und Herausforderungen der nächsten Zukunft
  • eine Zeitspanne von morgen bis zu “in weiter Ferne”

Programmverantwortung: Lea Beckmann, Ulrike von Haldenwang, Ursula Jahn-Zöhrens, Julia Nolting, Katrin O’Malley 

Weitere Informationen, Beschreibung des Handlungsfelds und formale Vorgaben: Möglichkeiten und Chancen (PDF)

Für Studierende und Nachwuchs-Forscher*innen: Wir suchen Ergebnisse aus Bachelor-, Master- und Diplom- oder Promotionsarbeiten.

Die Forschungsforum-Beiträge durchlaufen ein Peer-Review-Verfahren.

Weitere Informationen, mögliche Präsentationsformate und formale Vorgaben: Forschungsforum (PDF)

International Call for Abstracts

With this Call for Abstracts we invite practicing midwives, midwifery scientists and related stakeholders to contribute to the 17th German Congress of Midwives.

The motto of the 17th German Congress of Midwives is „Encounter, education, alliances – all of us in Berlin“.

Five fields of action form the framework for the content of the congress, please assign your submission: “Midwifery in practice”, “Midwifery in society”, “International midwifery”, “Interprofessionality in midwifery work” and “Possibilities and opportunities in midwifery“.

Please note that although English language information is only available about „International Midwifery“ we welcome English submissions in every field of action.

For each field of action, the submitted contributions will be evaluated by the program executives, with regard to a diverse content. The decision on acceptance or rejection of contributions will be made by the end of December. 

For any questions regarding abstracts, presentation, or the submission process please contact Ulrike v. Haldenwang, program executive.

Deadline: Call for Abstracts is open until 15 November 2022.

  • The work of the German Association of Midwives (DHV) of midwives in an international context.
  • The opportunity to learn from our collegue’s everyday professional life in other countries
  • Women’s health internationally

Program executives: Ulrike von Haldenwang, Ute Lange, Judith Otter, Andrea Winter

Further information, details and formal requirement: International midwifery (PDF)